NEWS & MARKETS

27.Juli 2017

Osram baut Berliner Standort aus


leddartechOsram ist schon lange kein reiner „Lampenladen“ mehr und nun soll das noch deutlicher werden. Zuletzt bangte die Belegschaft des Berliner Werkes um bis zu 800 Arbeitsplätze. Nun ließ die Unternehmensführung verlauten, dass Osram in Berlin auf Software sowie optische Abstands- und Geschwindigkeitserkennung für das automatisierte Fahren setzen wird. Das Unternehmen gab außerdem eine Beteiligung von 25,1 Prozent an der kanadischen LeddarTech Inc. bekannt. Osram stärkt damit die Kompetenz im Bereich Lidar-Technologie.
tagesspiegel.de >>


27.Juli 2017

Softbank offenbar vor Einstieg bei Uber?


Zuletzt hatte der japanische Techkonzern und Investor Softbank beim südostasiatischen Fahrdienstvermittler Grab Geld gegeben – von einer Milliardensumme ist die Rede. Nun sollen bereits Gespräche für ein milliardenschweres Investment bei Uber laufen. Softbank wäre dann bei allen relevanten Playern in Asien investiert: Didi, Grab, Ola und eben Uber.
handelsblatt.com >>


27.Juli 2017

Selbstfahrende Autos in Indien – vermutlich verboten


Indiens Verkehrsminister Nitin J. Gadkari äußerte sich deutlich gegen die Genehmigung von selbstfahrenden Autos. Das Land habe eine hohe Arbeitslosigkeit. Da sei die Einführung einer Technik, die noch mehr Arbeitsplätze im Transportgewerbe kosten könne, keine sinnvolle Lösung. Gadkari will deshalb lieber weitere 500.000 Chauffeure ausbilden lassen.
heise.de >>


27.Juli 2017

Daimler investiert in chinesisches Startup


Das in Shanghai ansässige Startup Momenta entwickelt Software für Kartendienste und Sensoren insbesondere für das autonome Fahren. In der aktuellen, zweiten Finanzierungsrunde gaben Unternehmen, wie der Autobauer Daimler aber auch E-Auto-Entwickler Nio, insgesamt 46 Mio. U$.
marketwatch.com >>


» Alle Beiträge zu NEWS & MARKETS

STARTUP MONITOR

25.Juli 2017

Grab holt tatsächlich zwei Mrd. U$ an Bord


Waren es in der vergangenen Woche noch Gerüchte, so ist es in dieser Woche sicher – Softbank und Didi Chuxing investieren zwei Mrd. U$ in das asiatische Ride-Hailing-Startup Grab. Insgesamt will Grab in der aktuellen Finanzierungsrunde zusätzliche 500 Mio U$ bei weiteren Investoren locker machen.
techinasia.com >>


25.Juli 2017

Brain Corporation sammelt 114 Mio. U$ ein


Das Geld kommt u.a. auch vom Softbank Vision Fund und Qualcomm Ventures im Rahmen der dritten Finanzierungsrunde (C). Die Brain Corporation entwickelt Technologien für selbstfahrende Industrie- und Consumerroboter.
reuters.com >>


25.Juli 2017

30 Mio. U$ für Parkplatzvermittlung


Für das Startup Spothero aus Chicago (USA) ist es ebenfalls die dritte Finanzierungsrunde.  An den Erfolg von der Vermittlung von Parkplätzen glauben dabei die Investoren von Insight Venture Partners, Global Founders Capital, Autotech Ventures und weitere.
venturebeat.com >>


» Alle Beiträge zu STARTUP MONITOR

HARDWARE & SOFTWARE

27.Juli 2017

Conti stellt neue Kamera-Plattform vor


conti kameraDie neue modulare, skalierbare und vernetzte Kamera-Plattform MFC 500 soll alle Kamera-Aufgaben und Fahrzeug-Architekturen bedienen können. Die Kombination aus Hardware und Software sollen dabei die große Bandbreite von einfacher Objekterkennung bis hin zum komplexen Szenenverständnis mit neuronalen Netzen für automatisiertes Fahren liefern. Das neue System kommt mit acht Megapixeln Auflösung und einem Öffnungswinkel von bis zu 125 Grad.
elektroniknet.de >>


27.Juli 2017

Waze-Navi für Android Auto kommt


Die Navigation-App Waze gehört zu Google, wie eben auch das Betriebsystem Android Auto. Nach einer sehr ausführlichen Testphase der auf Crowdsourcing basierenden App, wird Waze nun Einzug bei Android Auto halten. Dafür wird der App ein passendes Interface gegeben, das Autofahrer bei der Nutzung nicht ablenken soll.
techcrunch.com >>


27.Juli 2017

Kiekert stellt selbstöffnende Tür vor


Wenn autonome Autos vorfahren, sollten sie auch die Tür selbst öffnen können. Zulieferer Kiekert hat die eigenen Produkte E-Schloss, i-protect und i-move kombiniert und die „Autonome Tür“ entwickelt. Der aktuelle Prototyp von Kiekerts i-protect nutzt ein modernisiertes Sensorsystem zur Umfelderkennung und ein Türbremssystem, um auch dynamische Hindernisse in der Umgebung der Tür zu erkennen.
automobil-produktion.de >>


20.Juli 2017

Autonomes Boot samt Drohnen soll Leben retten


In Ostchina kommen auf dem Tian’e-See zukünftig ein selbstfahrendes Speedboot und drei Drohnen zum Einsatz, die verunglückte Badegäste finden und retten sollen. Das ist auch bitter nötig: Allein 2016 ertranken 15 Menschen in dem See.
mashable.com >>


» Alle Beiträge zu HARDWARE & SOFTWARE

TESTS & SCIENCE

27.Juli 2017

Daimler und Bosch präsentieren Valet-Parking


Die beiden Konzerne haben in Stuttgart als Pilotprojekt im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums einen automatisierten Parkservice per Smartphone vorgestellt. Diese Pilotlösung gilt als die erste infrastrukturgestützte Lösung für einen automatisierten Vorfahr- und Einpark-Service im realen Mischbetrieb. Dabei liefert Bosch die Infrastruktur, vom Daimler kommt die Fahrzeugtechnik. An die Premiere schließt sich eine intensive Test- und Inbetriebnahmephase an.
wired.de >>


27.Juli 2017

Österreich bekommt ein eigenes Silikon-Tal


„Silicon Austria“ soll das neue Forschungszentrum zwischen Graz, Villach und Linz heißen, das bei unseren Nachbarn entsteht und mit bis 280 Mio. Euro unterstützt wird. Das Zentrum hat einen Fokus auf die Mikroelektronik und soll u.a. auch den Bereich des autonomen Fahrens am Autostandort Graz stärken.
oe24.at >>


27.Juli 2017

4D-Kamera für entspannte Roboter


Das Stanford Computational Imaging Lab (SCI) der Stanford University entwickelt aktuell an einer 4D-Kamera, die mit einem Winkel von 140° ein deutlich größeres Sichtfeld für Robotiksysteme, wie auch selbstfahrende Autos, ermöglichen soll. Durch den größeren Winkel müssten sich demnach Systeme weniger Bewegen, um trotzdem mehr Informationen über ihre Umwelt zu erhalten.
hardwareluxx.de >>


» Alle Beiträge zu TESTS & SCIENCE

PEOPLE

27.Juli 2017

Ralf Herrtwich


anonym„Dies ist weltweit der erste Verkehrsdienst, der reichhaltige Fahrzeugsensordaten von miteinander im Wettbewerb stehenden Automarken verbindet.“

Ralf Herrtwich ist Senior Vice President Automotive beim Kartendienst Here und unterstreicht die Besonderheit bei der Einführung des neuen Echtzeit-Verkehrsservices. Demnach unterfüttert Here seinen Verkehrsdienst mit Echtzeit-Sensordaten von Fahrzeugen seiner Anteilseigner Audi, BMW und Daimler (Mercedes Benz). Here hebt dadurch einen Datenschatz von mehreren Millionen Fahrzeugen.
industrial-internet.de >>


27.Juli 2017

Prof. Stefan Bratzel


prof-bratzel„Auf den Punkt gebracht, lautet die Formel Mobilität der Zukunft = Software * Dienstleistungen im Quadrat.“

Prof.  Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management (CAM) sieht die Wertschöpfung im Bereich Mobilität in der Entwicklung von Dienstleistungspaketen und der passenden Software. Dabei sieht er einen Kampf zwischen den OEMs und Firmen wie Apple, Google oder dem chinesischen Alibaba. Entscheidend wird sein, wie man die Schnittstelle zum Kunden passend besetzt, so Bratzel.
produktion.de >>


» Alle Beiträge zu PEOPLE

SERVICE

27.Juli 2017

Lesetipp – LeEco kurz vor der Bruchlandung?


Um das Startup LeEco steht es im Moment nicht gut. Die Informationen über Geldprobleme häufen sich weiter. Norbert Hellmann hat für die NZZ aufgeschrieben, wie zur Zeit ein ehemaliger chinesischer Überflieger dabei ist, vor die Wand zu fahren.
nzz.ch >>


27.Juli 2017

Studientipp – ADAC-Umfrage


Das Marktforschungsinstitut komma hat 1026 Personen für den Automobilclub ADAC zu Mobilitätsthemen mit Zukunftsbezug befragt. Das Ergebnis ist etwas ernüchternd. So antworteten knapp 80 Prozent der Befragten, dass sie ihr Auto zukünftig auch in gleichem Umfang oder sogar mehr nutzen werden. Alternative Mobilitätsangebote sind demnach noch nicht attraktiv genug.
auto-medienportal.net >>


20.Juli 2017

Nachgereicht: Hyundai und Mobileye?


Nachgereicht: Hyundai und Mobileye sind offenbar in Gesprächen über eine Kooperation mit dem israelischen Unternehmen Mobileye. Intel, Eigentümer von Mobileye, würde sich mit einem erfolgreichen Abschluss der Gespräche, einen weiteren Massenhersteller als Kunden sichern können.
koreatimes.co.kr >>


» Alle Beiträge zu SERVICE

THE LAST BIT

27.Juli 2017

Stress im Büro?


Es gibt ja immer mal wieder Zeiten, da läuft es nicht so gut im Büro. Da will man auch mal den „Stinkefinger“ zeigen, aber dabei subtil bleiben. Jetzt gibt es den passenden Anzug dafür, der für Sie diese Herausforderung löst. Auflösung nach dem Klick. 😉
schleckysilberstein.com >>


» Alle Beiträge zu THE LAST BIT